Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2758

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2762

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3689

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/functions.php on line 82

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/ninja-popups/arscode-ninja-popups.php on line 3550

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/lib/functions/builder_functions.php on line 59

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/lib/functions/builder_functions.php on line 48
Buchempfehlung Archive - Noémie erzählt

Your address will show here +12 34 56 78
Allgemein
Ich vertreibe mir die Freizeit in einem Buchladen.
Freizeit klingt so romantisch.
Freie Zeit habe ich zwar genug – ich bin arbeitslos. Doch für den Status «arbeitslos» bin ich viel zu krank. Irgendwo dazwischen hänge ich in meiner Jugend in den Seilen.
Dieser Lebensabschnitt soll ja einer der schönsten im Leben sein.
Bäh!
Aber das ist eine andere Geschichte. keep reading
0

psychische Gesundheit

Ach, das kenn ich doch schon zur Genüge!

 

Kein Alkohol. Kein Koffein. Kein Sport mit Höchstleistung ab 18 Uhr. Kein Fernseher. Kein Flimmern des Handybildschirms. Keine schwere Mahlzeit. Aber auch keine Rohkost. Keine Power-Naps über den Tag verteilt. Wlan ausschalten.

Eine breit gefächerte Palette an schlafhygienischen Mitteln eben. Die habe ich mir von Fachpersonen und dem Internet zugelegt.

Sogar Google scheint sich langsam über meine gleichbleibenden Suchwörter zu langweilen. Nach monatelangen Schlafschwierigkeiten blicke auch ich etwas resigniert in den Bildschirm des Laptops. keep reading

2