Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2758

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2762

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3689

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/functions.php on line 82

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/plugins/ninja-popups/arscode-ninja-popups.php on line 3550

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/lib/functions/builder_functions.php on line 59

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/www/noemie-erzaehlt/wp-content/themes/massive-dynamic/lib/functions/builder_functions.php on line 48
Dankbarkeit Archive - Noémie erzählt

Your address will show here +12 34 56 78
Allgemein

Es gibt Dinge, die erobern mich im Sturm.

Auf einer Besichtigungstour durch Luzern passiert mir so ein «Ding». Nichtsahnend schlendere ich durch die Einkaufsläden. Da stehe ich plötzlich vor diesem Regal. Die Verpackungen der ausgestellten Produkte sehen aus, als wären sie nicht gut für meine Verdauung – eine warnende Stimme in mir will meine volle Aufmerksamkeit. Ich habe kein Gehör, dafür gute Gegenargumente.

Ich meine, ich befinde mich in einem Lebensmittel-Laden. Der muss ja wohl Mittel zum Leben anbieten?

Na also, alles wunderbar!

Der Gedanke gefällt mir sogar. keep reading

0

Allgemein

Feierabend.
Da sind wir also.
In der Imbissbude an der befahrenen Hauptstrasse.
Kaum zu glauben, doch der heutige Artikel zum Thema «Finanzen» und «Selbstwert» beginnt tatsächlich in einem türkischen Restaurant.
Mit einem guten Freund geniesse ich die Spezialität des Hauses. Wir tauschen uns über alles Mögliche aus – und bleiben beim Thema «Krankenkasse» hängen.
Warum auch immer.

 

«Ich habe das Gefühl, ich bezahle zu viel im Monat», sage ich.
Meine Aussage klingt eher resigniert, getarnt als nicht erwähnenswerte Floskel. Dass ich viel Geld zahlen muss, schiebe ich der breit gefächerten «Akte-Noémie» zu, die sich im Laufe der Jahre angesammelt hat.
Wissen tu ich es aber nicht.

keep reading

0