Your address will show here +12 34 56 78
Allgemein
«Noémie, es ist okay, auch mal einen ganzen Sonntag im Bett zu verbringen», sagte mal eine Psychologin zu mir.
Damals steckte ich in der eindrücklichen Phase, in der ich überzeugt war, vierundzwanzig Stunden am Tag produktiv sein zu müssen.
Jetzt erinnere ich mich an ihre Worte, aber nicht nur, weil tatsächlich Sonntag ist. Sondern weil ich zwölf Stunden geschlafen habe – einfach so!

Es war nicht mal in meiner Agenda eingetragen.. Wahnsinn!
Normalerweise kriege ich das nicht mal mit vierzig Grad Fieber hin.
Ok, heute ist nicht normal.
Denn ich fühle mich noch immer etwas neben der Spur. keep reading
0

Allgemein
Kurz vor Mitternacht.
Die Welt ist ein düsterer Ort und ich bin da, wo es stockdunkel ist.
Fehlt eigentlich nur noch die dramatische Melodie, wie im Horrorfilm.

Trotzdem muss ich die Dramatik unterbrechen – ich befinde mich nicht alleine im Wald. 
Sondern in meiner Wohnung.
Und suche halbdösend mit der Taschenlampe-App meines Handys nach dem Sicherungskasten.
Es hat einen Kurschluss gegeben, was die ungewollte Finsternis erklärt.
keep reading
0

Allgemein
Ich wühle zielstrebig in meinem Bürokram herum. Trotz meiner tollen Aktivität ist es mir ein Rätsel, nach was ich suche.
Sudoku sicher nicht.

Zwischen Steuerunterlagen und beinahe vergilbten Handyrechnungen fällt mir ein Notizbuch auf.
Neugierig blättere ich darin rum. Es handelt sich um Gedichte.

Das Zeug in meinem Büro tangiert mich nicht mehr.
Naja, es hat mein Interesse vorher auch nicht geweckt. Aber jetzt habe ich zumindest einen Grund dazu. keep reading
0

Interview
Darf ich vorstellen?

Anke.

Anke ist 31 Jahre alt und kommt aus dem wunderschönen Münsterland in Deutschland.
Sie liebt die Farbe blau, stemmt regelmäßig Gewichte im Fitnessstudio und hasst die angebotenen Gruppenkurse oder Cardio. Sie ist viel mit Ella – ihrer 4-jährigen Golden Retriever Hündin – unterwegs und hört dabei gerne Podcast.

Anke ist Psychologin und psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung. Im Herbst wird sie die Approbationsprüfung absolvieren, auf die sie sich intensiv vorbereitet.
Umso schöner, nimmt sich Anke die Zeit für meine Fragen. keep reading
0

Interview
September 2017.
Alles beginnt mit Google.

«Blog psychische Gesundheit» tippe ich elegant in die Tastatur.

Motiviert scrolle ich durch die Ergebnisse.
Als frisch gebackene Bloggerin.
Naja, frischgebacken.. wohl eher tiefgekühlt. Schliesslich habe ich meine ersten zwei Beiträge auf meiner Seite hochgeladen – und noch niemandem davon berichtet.
Trotzdem tue ich so, als wäre ich eine Bloggerin.
Fühlt sich toll an. keep reading
0

Allgemein
«Darf ich Sie etwas fragen?», sage ich.
Mit dieser Frage beginnen meist die reichhaltigen Gespräche, die mich wach und aufmerksam werden lassen.
Ich mache eine kurze Pause, bevor ich weiterspreche. Mir ist wichtig, die richtigen Worte dafür zu finden, denn ich glaube von meinem Gegenüber viel lernen zu können.

Gegenüber ist vermutlich etwas unpräzise formuliert.
Die siebzigjährige Dame liegt neben mir. Es ist Ende April und wir liegen im selben Spitalzimmer.
Nennen wir sie in diesem Artikel Frau Fischer.

Frau Fischer hat höchst wahrscheinlich auch schon mal vitaler ausgesehen.
Hier drin zählen jedoch die inneren Werte. 
Auch bei den Laborberichten. keep reading
0

psychische Gesundheit
Wir schreiben den 15. April 2018.
Ein schicksalsträchtiger Tag einer noch jungen Bloggerin. Heute steht nämlich eine Premiere an – mein erster Gastartikel ist online!

Aber was genau soll ein Gastartikel sein?
Unter einem Gastartikel versteht man einen Artikel, der geschrieben wird und auf einem externen Blog veröffentlicht wird.
Also nicht auf meiner Seite.
Mein Artikel fährt quasi in die Ferien.

Zu Roland. keep reading
0