Your address will show here +12 34 56 78
Interview
September 2017.
Alles beginnt mit Google.

«Blog psychische Gesundheit» tippe ich elegant in die Tastatur.

Motiviert scrolle ich durch die Ergebnisse.
Als frisch gebackene Bloggerin.
Naja, frischgebacken.. wohl eher tiefgekühlt. Schliesslich habe ich meine ersten zwei Beiträge auf meiner Seite hochgeladen – und noch niemandem davon berichtet.
Trotzdem tue ich so, als wäre ich eine Bloggerin.
Fühlt sich toll an. keep reading
0

Allgemein

Silvester.

Ich fühle mich vom Datum gedrängt, meine Verhaltensweisen zu ändern. Oder zumindest einen Vorsatz haben zu müssen.

Doch ich habe doch schon vieles.

Meinen dekorativen Weihnachtsbaum zum Beispiel.

Ein ausgeprägter Weichteilmantel seit den Weihnachtstagen.

Freude an der Sitzheizung im Auto meiner Mutter.

Ein Fitnessabonnement.

Unsichtbare Cellulite auf meinen Zähnen.

Trockene Haut. keep reading

0

Allgemein

Es gibt Dinge, die erobern mich im Sturm.

Auf einer Besichtigungstour durch Luzern passiert mir so ein «Ding». Nichtsahnend schlendere ich durch die Einkaufsläden. Da stehe ich plötzlich vor diesem Regal. Die Verpackungen der ausgestellten Produkte sehen aus, als wären sie nicht gut für meine Verdauung – eine warnende Stimme in mir will meine volle Aufmerksamkeit. Ich habe kein Gehör, dafür gute Gegenargumente.

Ich meine, ich befinde mich in einem Lebensmittel-Laden. Der muss ja wohl Mittel zum Leben anbieten?

Na also, alles wunderbar!

Der Gedanke gefällt mir sogar. keep reading

0

Allgemein

Grüne Bohnen!

Ich will doch nur eine Büchse mit grünen Bohnen kaufen!

Meine Gedanken sind genervt.

In den Gängen des Einkaufszentrums werde ich von der Weihnachtsdekoration erschlagen. Die Regale glitzern um die Wette. Ich erkenne meine Körperumrisse in den Kugeln, die an aufklappbaren Tannenbäumen mit Kunstschnee an der Nadel hängen.

In zwei Wochen ist Weihnachten. Ich mag Weihnachten nicht.

Ich mag grüne Bohnen.

Ohne saisonale Dekoration. keep reading

0