Your address will show here +12 34 56 78
Schlaf
Ende 2015 ist wieder so eine herausfordernde Phase. 

Meine Nächte verbringe ich nicht lallend auf einer Party, sondern von meinen Gedanken übersättigt in meinem Zimmer.
Nicht besonders amüsant.

Mit bösem Blick starre ich die Wand an, als wenn sie etwas dafür kann. Auch das genervte Verdrehen der Augen kann mich nicht ablenken. Müde beende ich den Tag und starte übermüdet den nächsten. So dreht die Spirale weiter ihre Runden. keep reading
2

psychische Gesundheit

Ach, das kenn ich doch schon zur Genüge!

 

Kein Alkohol. Kein Koffein. Kein Sport mit Höchstleistung ab 18 Uhr. Kein Fernseher. Kein Flimmern des Handybildschirms. Keine schwere Mahlzeit. Aber auch keine Rohkost. Keine Power-Naps über den Tag verteilt. Wlan ausschalten.

Eine breit gefächerte Palette an schlafhygienischen Mitteln eben. Die habe ich mir von Fachpersonen und dem Internet zugelegt.

Sogar Google scheint sich langsam über meine gleichbleibenden Suchwörter zu langweilen. Nach monatelangen Schlafschwierigkeiten blicke auch ich etwas resigniert in den Bildschirm des Laptops. keep reading

0